...

Mehr gibt's nicht :-)

 


12.9.12 03:17, kommentieren

Werbung


Warum?

Warum ist oft nicht alles so, wie es scheint? Warum haben wir aber das Gefühl, dass es so wäre, wie es ist, obwohl es ganz anders ist? Täuscht uns unser Gefühl, geht unsere Wahrnehmung für die Wirklichkeit verloren, oder werden wir getäuscht? Sehen wir manchmal alles so, als ob wir unsere "Brille" nicht aufhaben und wir alle kurzsichtig wären?

 

Gibt es einfach nur menschliche Gründe dafür, dass wir uns so fühlen, wie wir uns fühlen? Lassen wir uns aus Selbstschutz täuschen oder blenden? Oder sind wir selbst daran schuld, dass es uns manchmal schlecht geht, weil wir alles zu nah an uns heran lassen - wir viel zu sensibel und leichtgläubig sind? Was dann wieder bedeuten würde, dass wir uns in einem Teufelskreis befinden. Wir glauben alles, was die anderen sagen und fühlen uns schlecht, obwohl wir genau gewusst haben, dass es falsch ist, zu glauben.

 

Das Leben ist kein Wunschkonzert, aber wir müssen das Beste daraus machen! 

15.4.07 20:54, kommentieren

Mein neuer Blog

HUHU und hier bin ich!

An meinem alten Blog hängen viele negative aber auch viele positive Erinnerungen, die ich einfach mal hinter mir lassen wollte.

Am Layout wird noch gefeilt... Das mit den Totenköpfen passt nicht zum Namen, deshalb suche ich noch *zwinker*

Bis dahin - wir sehen uns!

Hier die deutsche Übersetzung von "Fix you"

Du gibst dein Bestes und bist dennoch zum Scheitern verurteilt.
Alle deine Wünsche werden erfüllt.
Doch was du wirklich brauchst, bleibt dir versagt.
Totale Erschöpfung – doch keine Hoffnung auf Schlaf!
Kein Ausweg in Sicht.

Du lässt den Tränen freien Lauf,
Was wiegt schwerer, als der Verlust des Unersetzbaren?
Zu lieben ohne den Hauch einer Chance!

Doch verzage nicht,
mein Licht wird dich in der Dunkelheit wärmen und sicher heim geleiten.
Ich bin an deiner Seite und werde dich wieder aufrichten.

Eine übermächtige Liebe hält dich gefangen.
Himmel und Hölle, so dicht bei einander!
Doch nur wer an die eigenen Grenzen stößt, erkennt sich selbst!

Tränen laufen über’s Gesicht,
verdecken den Verlust des Unersetzbaren.
Versprochen!
Ich werde aus meinen Fehlern lernen.

15.4.07 21:04, kommentieren